Veröffentlicht am 29. Juni 2020 von
Petra Monteiro de Oliveira
München

Uwe Marquardt

Ein Nachruf auf einen außergewöhnlichen Menschen, der die Freiheit liebte.
Veröffentlichen Sie auf TRAUERPORTAL Ihren persönlichen Nachruf auf einen geliebten oder bewunderten Menschen. Dies kann aus aktuellen Anlass geschehen, aber auch, wenn der Todestag bereits lange zurückliegt.
Veröffentlichen Sie Ihren persönlichen Nachruf auf einen geliebten oder bewunderten Menschen. Dies kann aus aktuellen Anlass geschehen, aber auch, wenn der Todestag bereits lange zurückliegt.
Veröffentlichen Sie auf TRAUERPORTAL Ihren persönlichen Nachruf auf einen geliebten oder bewunderten Menschen. Dies kann aus aktuellen Anlass geschehen, aber auch, wenn der Todestag bereits lange zurückliegt.
U
we war ein absoluter Individualist. Ein Mann mit einem starken Charakter, der zu seinen Entscheidungen stand. Konsequent, direkt. Ein Fels in der Brandung sozusagen. Uwe war der Ehemann meiner Arbeitskollegin Toni. Sie erzählte mir ab und an Geschichten über ihn, die an Ungewöhnlichkeit nicht zu übertreffen waren.

Sicherlich hat er mit der einen oder anderen Aussage manch einen Zeitgenossen vor den Kopf gestoßen, aber er war immer ehrlich in seinem Denken und Tun. Ein guter Mensch, der zu seinen Worten stand. Er liebte Motorräder und die Freiheit, die er damit verband – das „Easy-Rider-Feeling“. Es passte perfekt zu ihm.

Doch hinter jeder harten Schale steckt auch ein weicher Kern. So ging Uwe im Dezember 2017 von uns. Auf seine Art. Selbstbestimmt, radikal und konsequent. War es, weil er seine beruflichen Ziele nicht erreicht hatte? Oder litt er an einer Krankheit und wollte niemanden in seinem Umfeld damit belasten? Fragen, die nur er tief in seinem Inneren geklärt hatte…

Wir vermissen dich, Uwe.

Die Redaktion prüft eingereichte Nachrufe nicht inhaltlich.

KONDOLENZBUCH

1 Kommentar

  1. Christian Kern

    Liebe Frau Monteiro de Oliveira, Sie haben einen sehr schönen Nachruf auf Uwe Marquardt geschrieben. Ich kenne seine Frau Toni seit über 20 Jahren, Uwe bin ich wissentlich nur ein oder zwei Mal kurz begegnet. Ich habe nicht geahnt, welche Tragödie mit Uwes Tod verbunden ist. Ich drücke Toni fest im Geiste und wünsche ihr, dass sie, so schwierig es immer noch sein mag, eines Tages wieder nach vorne schauen wird.

    Wenn ein Mensch entscheidet, uns zu verlassen, dürfen wir uns nichts vorwerfen. Manche Menschen treffen diese Entscheidung, selbst wenn sie unendliche Liebe bekommen.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

BEILEIDSBEKUNDUNG AN DEN ODER DIE AUTOR/IN DIESES NACHRUFS SCHREIBEN

Ihre Nachricht ist privat und wird nicht veröffentlicht. (Für öffentliche Beileidsbekundungen verwenden Sie das virtuelle Kondolenzbuch auf dieser Seite.) Um einen Missbrauch dieses Services zu verhindern, speichern wir Ihre IP-Adresse für 30 Tage.

Was ergibt 4+4?

TERMINERINNERUNG

Sie können sich vom TRAUERPORTAL an den Todestag der odes Verstorbenen erinnern lassen. Dieser Service erfolgt jährlich, Sie können ihn jederzeit abbestellen.

Was ergibt 4+1?

Neueste von Privatpersonen, Vereinen, Firmen und Einrichtungen veröffentlichte Nachrufe
Lara van Ruijven

Lara van Ruijven

Der Shorttrack-Star Lara van Ruijven starb heute Abend im Krankenhaus von Perpignan mit nur 27 Jahren. Sie war seit dem 29. Juni auf der Intensivstation, wo sie im künstlichen Koma lag.

Udo Schmidt

Udo Schmidt

Zum Tod des langjährigen Geschäftsführers der Immanuel Albertinen Diakonie.

Bernhard Wingerberg

Bernhard Wingerberg

Das Grazer Familienunternehmen Promedico trauert um seinen langjährigen Vertriebsleiter Bernhard Wingerberg. Nach einem tapferen Kampf gegen seine Krankheit ist er am 30. Juni im Alter von 56 Jahren von uns gegangen.

Neueste von Privatpersonen, Vereinen, Firmen und Einrichtungen veröffentlichte Nachrufe
Lara van Ruijven

Lara van Ruijven

Der Shorttrack-Star Lara van Ruijven starb heute Abend im Krankenhaus von Perpignan mit nur 27 Jahren. Sie war seit dem 29. Juni auf der Intensivstation, wo sie im künstlichen Koma lag.

Udo Schmidt

Udo Schmidt

Zum Tod des langjährigen Geschäftsführers der Immanuel Albertinen Diakonie.

Bernhard Wingerberg

Bernhard Wingerberg

Das Grazer Familienunternehmen Promedico trauert um seinen langjährigen Vertriebsleiter Bernhard Wingerberg. Nach einem tapferen Kampf gegen seine Krankheit ist er am 30. Juni im Alter von 56 Jahren von uns gegangen.

Neueste von Privatpersonen, Vereinen, Firmen und Einrichtungen veröffentlichte Nachrufe
Lara van Ruijven

Lara van Ruijven

Der Shorttrack-Star Lara van Ruijven starb heute Abend im Krankenhaus von Perpignan mit nur 27 Jahren. Sie war seit dem 29. Juni auf der Intensivstation, wo sie im künstlichen Koma lag.

Udo Schmidt

Udo Schmidt

Zum Tod des langjährigen Geschäftsführers der Immanuel Albertinen Diakonie.

Bernhard Wingerberg

Bernhard Wingerberg

Das Grazer Familienunternehmen Promedico trauert um seinen langjährigen Vertriebsleiter Bernhard Wingerberg. Nach einem tapferen Kampf gegen seine Krankheit ist er am 30. Juni im Alter von 56 Jahren von uns gegangen.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Artikel

FOLGEN SIE UNS
Newsletter
Keine wichtigen News mehr verpassen!
Gerne halten wir Sie auf dem Laufenden. Teilen Sie uns einfach Ihre E-Mail-Adresse mit. Ihre Daten geben wir nicht weiter. Sie können unseren Newsletter jederzeit abbestellen.

Jeden Monat verlosen wir unter allen Newsletter-Lesern zehn Jahresabonnements unserer Wochenzeitung IN MEMORIAM.

Damit wir Ihnen nur Nachrichten schicken, die Sie wirklich interessieren:

Exklusiv für unsere Newsletter-Abonnenten

LESESTÜCKE, DIE NICHT NUR VOM TABUTHEMA TOD HANDELN, SONDERN VIEL ÜBER DAS LEBEN VERRATEN. AKTUELL:

«Vielleicht passiert nach dem Tod was ganz Tolles»: Hinter Model, Schauspielerin und Unternehmerin Fiona Erdmann liegen schwere Zeiten. Anfang 2016 starb ihre Mutter Luzi, eineinhalb Jahre später ihr damaliger Noch-Ehemann und Vertrauter Mohamed. Ein Interview über Trauer, innere Stärke und einen geglückten Neuanfang.

Außerdem

Der ehemalige «Spiegel»-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer beschreibt, wie dramatisch das Coronavirus New York verändert hat.

Auch im traditionsbewussten Japan haben sich die Zeiten geändert: Während die Totenwache mit Gebeten früher die ganze Nacht dauerte, sind heute die Hinterbliebenen nicht mehr so ausdauernd und so wird die Zeremonie meist verkürzt. Und natürlich kommt auch Technik ins Spiel.

FOLGEN SIE UNS

Newsletter

Keine wichtigen News mehr verpassen!

Gerne halten wir Sie auf dem Laufenden. Jetzt Newsletter bestellen.

Exklusiv für unsere Newsletter-Abonnenten

LESESTÜCKE, DIE NICHT NUR VOM TABUTHEMA TOD HANDELN, SONDERN VIEL ÜBER DAS LEBEN VERRATEN. AKTUELL:

«Vielleicht passiert nach dem Tod was ganz Tolles»: Hinter Model, Schauspielerin und Unternehmerin Fiona Erdmann liegen schwere Zeiten. Anfang 2016 starb ihre Mutter Luzi, eineinhalb Jahre später ihr damaliger Noch-Ehemann und Vertrauter Mohamed. Ein Interview über Trauer, innere Stärke und einen geglückten Neuanfang.

Außerdem

Der ehemalige «Spiegel»-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer beschreibt, wie dramatisch das Coronavirus New York verändert hat.

Auch im traditionsbewussten Japan haben sich die Zeiten geändert: Während die Totenwache mit Gebeten früher die ganze Nacht dauerte, sind heute die Hinterbliebenen nicht mehr so ausdauernd und so wird die Zeremonie meist verkürzt. Und natürlich kommt auch Technik ins Spiel.

FOLGEN SIE UNS

Newsletter

Keine wichtigen News mehr verpassen!

Gerne halten wir Sie auf dem Laufenden. Jetzt Newsletter bestellen.

Exklusiv für unsere Newsletter-Abonnenten

LESESTÜCKE, DIE NICHT NUR VOM TABUTHEMA TOD HANDELN, SONDERN VIEL ÜBER DAS LEBEN VERRATEN. AKTUELL:

«Vielleicht passiert nach dem Tod was ganz Tolles»: Hinter Model, Schauspielerin und Unternehmerin Fiona Erdmann liegen schwere Zeiten. Anfang 2016 starb ihre Mutter Luzi, eineinhalb Jahre später ihr damaliger Noch-Ehemann und Vertrauter Mohamed. Ein Interview über Trauer, innere Stärke und einen geglückten Neuanfang.

Außerdem

Der ehemalige «Spiegel»-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer beschreibt, wie dramatisch das Coronavirus New York verändert hat.

Auch im traditionsbewussten Japan haben sich die Zeiten geändert: Während die Totenwache mit Gebeten früher die ganze Nacht dauerte, sind heute die Hinterbliebenen nicht mehr so ausdauernd und so wird die Zeremonie meist verkürzt. Und natürlich kommt auch Technik ins Spiel.

Jetzt Newsletter anfordern!

Unser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden! Datenschutzerklärung

Vielen Dank! Bitte schauen Sie jetzt in Ihren E-Mails nach, um die Anmeldung abzuschließen.